Internationaler Design-Preis für Hartmann-Blutdruckmessgerät

15. Februar 2012 | Von | Kategorie: News, Pflege News

Presse-Information

Tensoval duo control

 

Ausgezeichnetes Produktdesign

Heidenheim, 14.02.2012. Schon 2007, als das Vorgängermodell auf den Markt kam, war das Blutdruckmessgerät Tensoval duo control ein großer Erfolg. Für das neue Modell, das seit Oktober 2011 erhältlich ist, wurde HARTMANN mit einem internationalen Preis ausgezeichnet: dem iF Product Design Award 2012.

Das neue Modell unterscheidet sich sowohl im Design als auch durch eine Reihe neuer Funktionen von seinem Vorgänger. Es misst den Blutdruck weiterhin sowohl oszillometrisch, das heißt anhand der Schwingungen des Blutflusses in den Arterien, als auch auskultatorisch durch Abhören der Strömungsgeräusche, wie man es vom Arztbesuch her kennt. „Wir haben aber das Design gemeinsam mit Anwendern optimiert“, sagt Stevan Miho, der zuständige Brand Manager im internationalen Marketing bei der PAUL HARTMANN AG.

Um insbesondere die Wünsche älterer Anwender zu berücksichtigen, standen vor allem ergonomische Aspekte im Vordergrund. So wurde die Breite des Geräts etwas reduziert, sodass es jetzt mit einer Hand greifbar ist. Dank der keilartigen Form kann das Display bei korrekter Sitzhaltung besser gelesen werden – das motiviert auch zu einer guten Körperhaltung während der Anwendung. Das Anstecken und Abziehen des Schlauchanschlussstöpsels für die Manschette fällt mit einem grifffreundlichen, großen roten Stecker deutlich leichter. Diese und viele andere Details wurden verbessert, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. „Auch funktionell bietet das Tensoval duo control Neues. So erkennt es zum Beispiel unregelmäßige Herzschläge  und kann die Morgen- und Abendmesswerte gemäß den Empfehlungen der European Hypertension Society getrennt anzeigen“, sagt Ronny Wegner, der zuständige Produktentwicklungsleiter bei HARTMANN.

Das neue Design wurde mit dem iF Product Design Award 2012 ausgezeichnet, einem Preis, der seit 1953 von einer internationalen Jury in 16 Kategorien vergeben wird. Der iF Product Design Award zählt neben „Red Dot“ und „Good Design“ zu den renommiertesten Design-Preisen der Welt. Stevan Miho nahm für HARTMANN an der Preisverleihung am 10. Februar 2012 in der BMW-Welt teil.


Stevan Miho und Designer Fred Held von der Agentur Held + Team mit dem preisgekrönten Blutdruckmessgerät Tensoval duo control bei der Preisverleihung

Pressekontakt:

Margarete Krämer

PAUL HARTMANN AG

Tel.:      +49 7321 36-1312

Fax:     +49 7321 36-3678

E-mail:  margarete.kraemer@hartmann.info

__________________________________________________________________________

Über die HARTMANN GRUPPE

 Die HARTMANN GRUPPE ist einer der führenden europäischen Anbieter von Medizin- und Hygieneprodukten mit den Kompetenzschwerpunkten Wundbehandlung (z.B. Wundauflagen, Fixierbinden, Pflaster), Inkontinenzversorgung (z.B. Einweg-Inkontinenzslips und -einlagen sowie Produkte zur Hautpflege bei Inkontinenz) und Infektionsschutz (z.B. OP-Komplettsets, OP-Bekleidung, OP-Einweginstrumente und Desinfektionsmittel). Ergänzt wird das Portfolio durch Produkte für die Kompressionstherapie, Immobilisation und Erste Hilfe. Darüber hinaus bietet HARTMANN innovative Systemlösungen für professionelle Zielgruppen im Medizin- und Pflegebereich. Weltweit ist das Unternehmen mit Sitz in Heidenheim, dessen Schwerpunktmarkt Europa ist, mit eigenen Gesellschaften marktnah aufgestellt. Im Jahr 2010 erwirtschafteten knapp 10.000 Mitarbeiter in der HARTMANN GRUPPE einen Umsatz von rund 1,63 Milliarden EUR.

 

Die PAUL HARTMANN AG in Heidenheim/Deutschland ist das Herz der Unternehmensgruppe. Sie gehört zu den ältesten deutschen Industriebetrieben und geht auf eine 1818 von Ludwig von Hartmann gegründete Textilfabrik zurück. 1873 begann unter dessen Sohn Paul Hartmann die Produktion von Verbandwatte, später wurde das Unternehmen weltweit zum Flaggschiff einer expandierenden Verbandstoffindustrie. Zur HARTMANN GRUPPE gehören neben zahlreichen Auslandstochtergesellschaften u.a. BODE Chemie (Hamburg), Karl Otto Braun (Wolfstein), Sanimed (Ibbenbüren) sowie Kneipp (Würzburg).

Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar