Optimale Altenbetreuung durch selbständige, osteuropäische Haushaltsdienstleisterinnen

24. Oktober 2012 | Von | Kategorie: Informationen, News, Pflege Allgemein, Pflege News

Optimale Altenbetreuung durch selbständige, osteuropäische Haushaltsdienstleisterinnen

Das Thema der adäquaten Pflege ist heutzutage äußerst wichtig, steht es seit mehreren Jahren ganz oben auf der politischen Agenda. Grund hierfür ist vor allem die demografische Entwicklung in Deutschland, welche dafür sorgt, dass zunehmend mehr alte Menschen in Deutschland leben werden. Doch wer sorgt sich um die täglichen Bedürfnisse der pflegebedürftigen Menschen? Insbesondere dann, wenn bestimmte Pflegestufen erreicht werden, die nach einer individuellen und professionellen Betreuung verlangen?

Fakt ist: Jeder Pflegefall ist individuell beschaffen und jeder pflegebedürftige Mensch hat ebenso wie seine Angehörigen das stark ausgeprägte Anliegen, die bestmögliche Versorgungssituation herzustellen. Unter allen Alternativen, die in punkto einer notwendig gewordenen Altenbetreuung denkbar sind, gilt es im Einzelfall diejenige auszuwählen, die eine optimale, d.h. ständige und persönliche, Pflege ermöglicht. Eine 24 Stunden Pflege, die im gewohnten und meist sehr geliebten Zuhause der pflegebedürftigen Person stattfindet, muss nicht unbedingt teuer sein. Selbständige und engagierte Pflegerinnen aus Osteuropa arbeiten zu günstigen Konditionen und kümmern sich zu 100 Prozent sowie rund um die Uhr um die alltäglichen Probleme und vor allem um den Menschen, der „hinter“ diesen Bedürfnissen steht.

In der Regel liegen die monatlichen Kosten für eine selbständige, osteuropäische Haushaltsdienstleisterin bei 1.500 bis 1.800 Euro. Ein großer Vorteil ist, dass diese selbständige Pflegerin im Gegensatz zu weiteren Alternativen, wie der Beauftragung einer osteuropäischen Agentur, die höchste Vergütung erhält. Die osteuropäische Haushaltsdienstleisterin arbeitet demnach unabhängig und ist dementsprechend motiviert. Und es besteht bei diesem Modell nicht das Risiko, dass man es hinsichtlich der sehr intimen Frage nach der Betreuung eines nahestehenden Menschen mit einer unseriösen Agentur zu tun hat.
Die selbständigen Pflegerinnen, die oft aus Polen oder Rumänien stammen, garantieren eine 24 Stunden Pflege zu Hause, da sie in der Wohnung bzw. im Haus des zu pflegenden Menschen wohnen und sich dort ständig um ihn kümmern können. Sie besitzen eine hohe Motivation zur optimalen Altenbetreuung. Vor allem Pflegerinnen mit guten Deutschkenntnissen und den besten fachlichen Voraussetzungen entscheiden sich für den Schritt, der selbständig ausgeübten Senioren- und Pflegebetreuung in Deutschland nachzugehen.

Im Gesamten ist zwingend zu erwähnen, dass die Betreuung durch eine selbständige, osteuropäische Dienstleisterin eine absolut legale Beschäftigungsform darstellt. Derzeit und unter allen rechtlichen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten betrachtet, ist diese Form der häuslichen Pflege die günstigste Variante, bei der gleichzeitig eine engagierte, verlässliche und ständige 24-Stunden-Versorgung im eigenen Heim gesichert ist.

Weitere Informationen hierzu finden Sie bei www.amiato.de.

Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar