Seniorenbetreuung durch Pflegehilfen aus Osteuropa

25. Februar 2013 | Von | Kategorie: Informationen, News, Pflege Allgemein, Pflege News

Seniorenbetreuung durch Pflegehilfen aus Osteuropa

Die Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Deutschland nimmt durch die zunehmend alternde Bevölkerung konstant zu. Gleichzeitig wird es für stationäre Einrichtungen immer schwieriger qualifiziertes Personal zu finden. Mancherorts suchen Pflegeinstitutionen händeringend nach qualifiziertem Personal.
Auf der Suche nach einem Pflegeplatz, müssen Pflegebedürftige damit rechnen, auf lange Wartelisten gesetzt zu werden oder in andere Regionen zu ziehen. Oft übernehmen Angehörige die Betreuung zu Hause doch nicht jedem ist es möglich seine Angehörigen zu Hause zu pflegen.

Immer mehr pflegebedürftige Senioren nehmen daher die häusliche Betreuung durch Pflegehilfen aus Osteuropa in Anspruch. Die meist aus Polen stammenden Betreuungskräfte wohnen bei den Pflegebedürftigen zu Hause und übernehmen Aufgaben aus dem Hauswirtschaftlichen Bereich und leisten Unterstützung bei der Grundpflege. Für viele Senioren ist die Betreuung in den eigenen vier Wänden  ein großer  Zugewinn an Lebensqualität. Sie können in Ihrer eigenen Umgebung bleiben und können Ihr Leben unabhängiger gestalten als in einer Pflege-Einrichtung. Voraussetzung ist jedoch, dass die Pflegebedürftigen bereit dazu sind, eine fremde Person im Haushalt mit aufzunehmen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten eine Pflegehilfe aus Osteuropa zu beschäftigen. Seit der im Mai 2011 beschlossenen Arbeitnehmerfreizügigkeit innerhalb der EU ist es EU-Bürgern möglich Ihren Arbeitsplatz frei zu wählen. Somit ist es auch möglich eine Betreuungskraft selbst einzustellen. Hierbei wird der Pflegebedürftige zum Arbeitgeber und muss sich an alle damit verbundenen Rechte und Pflichten halten. Der meist kostengünstigere und einfachere Weg ist, die Betreuung durch eine im Ausland angestellte Betreuungskraft in Anspruch zu nehmen. Hierbei wird die Betreuungskraft für einen bestimmten Zeitraum entsendet und bleibt weiterhin bei Ihrem Arbeitgeber im Heimatland beschäftigt.

Weitere Informationen:

http://www.polnische-haushaltshilfe.net

Schreibe einen Kommentar